Griesheimer Woche vom 25. April 2012 (Ganze Kerle) - ZwiebelBühne - TuS Griesheim 1899 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Fünf »Ganze Kerle« auf Stöckelschuhen
TuS-ZwiebelBühne präsentiert Komödie von Kerry Renard

Griesheim (gu)
Einen Kampf mit hohen Absätzen, künstlichen Wimpern und Strapsen führen Bernd Martens, Jörg Seelbach, Christian Zuckermann und Holger Leichtweiß von der TuS-ZwiebelBühne in der Komödie »Ganze Kerle« von Kerry Renard. Sie tauschen T-Shirt und Arbeitshose gegen Netzstrumpfhosen, Mieder und Perücke, hantieren mit Puder und Rouge und bescheren den Zuschauern im Bürgerhaus Zöllerhannes einen hinreißenden Theaterabend.
Muttersöhnchen Siggi (Holger Leichtweiß), der arbeitsmüde Paul (Jörg Seelbach), der bald arbeitslose Georg (Bernd Martens) und der jugendliche Beau Manuel (Christian Zuckermann) arbeiten als Paketkuriere beim finanziell angeschlagenen Darmstädter Paket Dienst (DPS). Ihr Chef und Filialleiter Frank Hübner (Dr. Claus Walther) leidet unter beruflichen und privaten Problemen. Der humane Gedanke, ihrem Chef zu helfen und ein Zeitungsbericht über die ausverkauften Gastspiele einer Pariser Travestie-Show bringt die Männerriege auf die Idee, eine eigene Travestie-Show zu inszenieren zu Gunsten dessen kranker Tochter. »Wir ziehen uns sexy Klamotten an, singen Playback und haben so bald das Geld, das die kranke Betty für eine Augenoperation braucht«, schlägt Manuel vor. »Ich zieh' mir doch keinen Fummel an«, protestiert Siggi und auch Paul steht der »Schulettenshow« skeptisch gegenüber. Aber dann nehmen die »ganzen Kerle« richtig Fahrt auf und beginnen zaghaft mit geheimen Proben. Die Kostümproben und ersten ungelenken Gehversuche der Herren in hochhackigen Pumps treiben so manchem Zuschauer die Tränen in die Augen. Szenenapplaus gibt es für Holger Leichtweiß, der als Siggi versucht, in die Fußstapfen von Tina Turner zu treten. »Du siehst aus wie John Wayne bei einem Drei-Tages-Ritt durch die Wüste«, kommentiert Paul Georgs ersten Auftritt als »Dame«. Nach und nach offenbaren die vier Paketkuriere ungeahnte Fähigkeiten und bisher Verborgenes kommt ans Licht. Hautnah können die Zuschauer verfolgen, wie die sie  über ihren Schatten springen und sich jeder einzelne in eine glamouröse Diva verwandelt. Höhepunkt der mitreißenden Boulevardkomödie ist der glanzvolle Auftritt auf der Show-Bühne. In glitzernden Kostümen stellen die Amateurschauspieler mit grazilen Hüftschwüngen und »umwerfenden« Augenaufschlägen ihr Verwandlungstalent unter Beweis und sorgen mit einem Schuss Erotik für Begeisterung unter den meist weiblichen Zuschauern. Tina Sopp, die für die Choreografie verantwortlich zeichnet, ist mit dem Ergebnis mehr als zufrieden und strahlt über das ganze Gesicht. Mit freundlicher Contenance und charmantem Lächeln, ganz im Stile einer wahren Lady, genießen die »Ganzen Kerle« den anhaltenden Beifall. Regiesseurin Kerstin, die von Sybille Hergetz-Rampelt unterstützt wurde, ist mit dieser Inszenierung ein fulminantes Bühnenspektakel mit viel Liebe fürs Detail gelungen ist. Lob gebührt auch Marion Ehses für die Kostümauswahl und Sonja Tham, die in der Maske aus den »ganzen Kerlen« hübsch anzusehende Glamour-Girls machte. Weitere Vorstellungen gibt es an den kommenden Wochenenden jeweils freitags und samstags um 20 Uhr. Die letzte Vorstellung ist am Samstag (12.). Karten gibt es bei Dingeldein Am Markt, Jeans & Classic und Papermoon oder unter 0176-86605684.

Copyright @ 2005 - 2022
Zurück zum Seiteninhalt