Griesheimer Anzeiger vom 09. Mai 2012 (Ganze Kerle) - ZwiebelBühne - TuS Griesheim 1899 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Zum letzten Mal die „Ganzen Kerle"

Unterhaltung bis die Schenkel glühen - Letztes Spielzeit-Wochenende - Noch sind Karten da


Wer eine schön witzige Happy-End-Geschichte sucht, ist bei der ZwiebelBühne in Griesheim richtig gut aufgehoben. Aber nur noch dieses Wochenende, denn dann ist die aktuelle Spielzeit der „Ganzen Kerle" bereits vorüber.

Frauen in Männerklamotten sind chic, elegant sportlich - und normal. Aber umgekehrt? Männer im Frauenfummel taugen höchstens für eine Travestieshow. So auch in Kerry Renards Komödie „Ganze Kerle": Mehr oder weniger beleibte Männer schmeißen sich in Frauenfummel und den Zuschauern tränen die Augen und glühen die Schenkel. Das ist immer so. Das ist eine Art Naturgesetz. Warum also sollte das im „Zöllerhannes" anders sein? Es war nicht anders. Brüllende Lachsalven und kollektives Sich-nicht-mehr-Einkriegen begleiteten die Darsteller der ZwiebelBühne vom ersten Moment bis zum Schlussapplaus. Die Schenkel und die Augen der Zuschauer müssen am nächsten Morgen noch rot gewesen sein...

Für zweieinhalb Stunden illustre Unterhaltung mit jeder Menge Witz und Charme sorgt die Geschichte der vier Paketboten Siggi (Holger Leichtweiß), Georg (Bernd Martens), Paul (Jörg Seelbach) und Manuel (Christian Zuckermann). Obwohl sie ihren Job gern machen, hat ihr Chef Frank Hübner (Dr. Claus Walther) immer was zu meckern. Durch Zufall erfährt der sensible, bei Aufregung zu allergischen Schocks neigende Siggi, dass die Tochter des Chefs an einem Augentumor erkrankt ist und dringend für viel Geld operiert werden muss. Doch wie dran kommen an 20 000 Euro? Als in dem Moment auch noch Kollege Georg aus Rationalisierungsgründen die Kündigung erhält, erwacht in den Jungs der Kampfgeist. Zunächst noch widerwillig, beginnen sie das Erfolgskonzept einer französischen Travestiegruppe zu kopieren, um möglichst schnell an viel Geld zu kommen. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Unter der strengen Anleitung von Siggis Mutter Luise (Rosi Fischer) lernen die Kerle, dass es nicht leicht ist, eine Frau zu sein: "Dafür hat der liebe Gott schließlich nur die Besten vorgesehen..."

Während Georg in einem schwarzen Irgendwas Miss-Piggy-mäßig mit seiner Körperfülle kokettiert, besticht Manuel in einem super-sexy Outfit. Es bringt seine wahrlich grandiosen Beine so richtig zur Geltung. Beim großen Finale braucht sich dann wirklich niemand der Männer zu verstecken. Als Zasa Paradies, Mademoiselle Pauline, Sissi Revue, Frankie Ravell, und Manuela Calypso werden die Kerle von Siggis Mutter Luise - sie mittlerweile ist in die Rolle des Conferenciers „Luis" geschlüpft - angekündigt. Und sie liefern eine tolle Show! Unfallfreies Tanzen trotz Stöckelschuhen, Hüftschwünge ganz ladylike und Glamour pur. Egal, ob als Marilyn Monroe und Tina Turner: Diese "Mädels" sind 'ne Wucht. Da kann man nur sagen: Hut bzw. Perücke ab!

Wir lernen die Vier im Laufe der Aufführung als liebenswerte Kerle kennen, von denen jeder seine Macken und Eigenheiten hat. Autorin Kerry Renard hat die Männer für dieses Stück genau beobachtet und ihnen eigene Geschichten gegeben - wunderbare Charakterkomik. Und Regisseurin Kerstin Halla hat ihre Kerle passgenau besetzt und die Renard-Komödie mit viel Liebe fürs Detail inszeniert. Aufgelockert werden die ohnehin schon amüsanten Dialoge an vielen Stellen allein durch die Gestik und Mimik der Schauspieler. Letztere geben in dieser Komödie wahrlich ihr letztes Hemd und überzeugen auch dann, wenn ihre weiblichen Seiten von ihnen Besitz ergreifen.

Wer sich dieses „fulminate Bühnenspektakel" nicht entgehen lassen möchte, muss sich beeilen! Die Aufführungen finden nur noch am kommenden Wochenende (11./12. Mai 2012)  jeweils um 20 Uhr im Bürgerhaus Zöllerhannes in Griesheim statt. Es sind nur noch wenige Karten im Vorverkauf zu haben.

Der Eintritt beträgt am Veranstaltungsabend 12 Euro und im Vorverkauf 11 Euro. Einlass ist 60 Minuten vor Beginn der Aufführung. Für Wein, Bier und andere Getränke nebst ein paar Knabbereien sorgt wie gewohnt die ZwiebelBühne. Karten gibt es im Vorverkauf: In Griesheim bei Papermoon (06155-76380) und Jeans & Classic (06155-830340). Außerdem bei Dingeldein am Markt (06155-1467) sowie unter www.zwiebelbuehne.de und natürlich an der Abendkasse. Gruppen ab 15 Personen setzen sich bitte unter der Nummer 0176-86 605 684 mit der ZwiebelBühne in Verbindung. Für weitere Informationen steht die Homepage des Vereins unter www.zwiebelbuehne.de zur Verfügung.

Copyright @ 2005 - 2022
Zurück zum Seiteninhalt